Frikadellen – Viel mehr als nur ein einfaches Partyrezept!

Deluxe Frikadellen mit Lachs

Richtig gehört: Bei unserem nächsten Vorschlag kommen wir wieder ohne Fleisch aus. Diese leckeren Frikadellen sind bestimmt für die meisten eurer Gäste eine Neuheit. Und so einfach geht`s:

  • 250 g Lachsfilet
  • 250 ml Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 1 gekochte Kartoffel
  • 1 Ei
  • Reichlich Petersilie
  • Fischgewürz
  • Paniermehl

Der Fisch kann, muss aber nicht, vorgekocht werden. Die Zwiebeln werden gut klein geschnitten und die Kartoffel zusammen mit dem Fisch zerdrückt. Zusammen mit den anderen Zutaten knetet ihr alles zu einer gleichmäßigen Masse. Die Frikadellen ganz normal formen und braten. Tipp: Besonders lecker dazu schmeckt eine cremige Dillsauce.

Frikadellen aus Lachs
Lachs statt Fleisch – eine sehr leckere Alternative!

Scharfe Chili-Frikadellen                

  • 500 Hackfleisch (Rind pur schmeckt hierbei auch gut)
  • 2 Scheiben Vollkorntoast (oder wie beim Klassiker, eingeweichte Vollkornbrötchen)
  • 1 EL Senf
  • 2 EL scharfe Chilisauce
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

Das Toast zerkrümeln und die restliche Zutaten dazugeben. Die Chilisauce könnt ihr so wählen, wie ihr die Schärfe gerne hättet. Frikadellen formen und anbraten. Unser Tipp: Erzählt euren Ihren Gästen, dass die Frikadellen auf dem Buffet scharf sind. Damit rechnet vermutlich niemand.

Das gewisse Extra

Mit ein paar kleinen Handgriffen und speziell Zutaten könnt ihr das Klassikerrezept ganz einfach und lecker aufwerten.

Wie wäre es mit Trüffelfrikadellen für euer nächstes Buffet? Fügt einfach einen kleinen schwarzen, geriebenen Trüffel in die Hackfleischmasse bevor ihr die Frikadellen bratet.

Oder ersetzt das Hackfleisch durch Hähnchenfleisch. Das könnt ihr entweder selber durch den Fleischwolf ziehen oder fertig kaufen. Eine tolle Alternative zum Kaloriensparen.

Um eure Frikadellen etwas leichter zu machen, könnt ihr die Masse auch mit Quark strecken oder Gemüse untermischen. Mais oder Champignons passen hervorragend zu leckeren Frikadellen.

Und dazu?

Die klassischen Frikadellen schmecken zu fast Allem. Kartoffelpüree, Salat (wem die Kalorien egal sind: Nudel- und Kartoffelsalat eignen sich am besten) oder einfach im Brötchen. Zu scharfen Frikadellen könnt ihr eine Tomate-Gemüsesauce servieren. Leichte und vegetarische Frikadellen schmecken hervorragend mit einem cremigen Dipp und frischem Gemüse, wie Kohlrabi, Möhren oder einem kalten Bohnensalat.

Egal ob Frikadellen, Buletten oder Fleischpflanzerl, kaum einer mag sie wohl nicht. Wenn euch die klassische Hackfleischvariante zu langweilig ist, experimentiert, tauscht  Zutaten aus oder fügt welche hinzu. Wir wünschen guten Appetit!

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*