Kräutergarten in der Küche – So einfach zaubern Sie sich Ihren eigenen Küchen-Kräutergarten

Basilikum

Wer gerne italienisch kocht, kommt wohl kaum um leckeren, frischen Basilikum herum. Passend zum südländischen Image mag die Basilikumpflanze es gerne warm und sonnig. Der perfekte Boden für Basilikum ist nährstoffreich und immer leicht feucht. So entfaltet die Pflanze das meiste Aroma. Natürlich sollte auch hier Staunässe vermieden werden. Die Wurzeln faulen sonst schnell.

Tipp: Haben Sie schon einmal Basilikum-Tee getrunken? Als Heilkraut werden dem Basilikum zahlreiche positive Wirkungen nachgesagt. Ausprobieren lohnt sich (und schmeckt).

Rosmarin

Ebenfalls beliebt in der mediterrane Küche: Der Rosmarin. Der wilde Rosmarin wächst in einer trockenen und sandigen Umgebung. Sie können Ihre Erde für den Rosmarintopf mit Bims strecken, um so für ideale Bedingungen zu sorgen. Wenn Sie Rosmarin selber vom Samen an aufzüchten möchten, sollten Sie etwas Geduld mitbringen. Machbar ist es aber durchaus!

Tipp: Um Ihrem Fleisch in der Pfanne ein ganz besonderes Aroma zu geben, braten Sie einen ganzen Zweig frischen Rosmarin mit.

Kräutergarten in der Küche
Unterschiedlich Kräuter haben unterschiedliche Ansprüche. Darum: Jeder Pflanze ein eigener Topf!

Übung macht den Meister

Ob eine Pflanze ein Erfolg wird oder schnell eingeht ist auch für Ihren heimischen Kräutergarten manchmal ein reines Ausprobieren. Beobachten Sie wie die Sonne über den Tag verteilt auf den ausgewählten Standort scheint und wählen Sie Ihre Kräuter entsprechend aus. Sollte es einmal doch schiefgehen: Nicht verzagen, nochmal probieren. Ein frischer Kräutergarten in der Küche ist die Mühe allemal wert.

1 Comment

    Leave a Reply

    Your email address will not be published.

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


    *